Update

Muss ich regelmäßig updaten und wenn ja, was?

Da wir in der Praxis durchaus auch erleben, dass einfach ohne jegliche Notwendigkeit Updates eingespielt werden, hier unsere Gedanken und Informationen dazu.

Wir gehen hier davon aus, dass dein Kieselstein ERP-Server in einem sicheren Netzwerk betrieben wird.
Die nachfolgenden Infos sind für Server die vorne an der Front (= WorldWideWeb) stehen, wie z.B. WebServer, nicht zutreffend.

  1. Wozu muss aktualisiert werden? Gibt es einen wichtigen Grund?
    Nur dann sollte ein Update eingespielt werden.
    Es gilt der alte Grundsatz, never touch a running system!
    Wir können dies nur bestätigen.

  2. Die Kieselstein ERP eG mit Ihren Consultants sind KEINE IT-Betreuer.
    Bitte such dir einen sehr guten IT-Betreuer. Der auch etwas von IT-Infrastuktur versteht und auch weiß, warum man mechanisch getrennte Backups braucht.

  3. Welchen Wert hat dein ERP System für dein Unternehmen?
    Welche Dinge werden passieren, wenn dein ERP nicht verfügbar ist?

  • ich weiß nicht was ich heute produzieren sollte
  • ich weiß nicht welche Waren ich einkaufen sollte
  • ich kann keinen Kunden anrufen und ihm erklären, dass er seine Lieferung später bekommt
  • ich habe keine Zeiterfassung meiner Mitarbeiter:innen und auch nicht meiner Maschinen
  • das kann man noch lange fortsetzen

Wenn nun durch die, bei manchen Menschen ausgeprägte Update-Manie, täglich / wöchentlich neue Versionen in das Live-System eingespielt werden, das oft noch ohne ein qualifiziertes Backup / Fallback zu haben, dein ERP System, warum auch immer, nicht mehr funktioniert, so können wir von der Kieselstein ERP eG dazu nur sagen, Pech gehabt. Hoffentlich etwas dazu gelernt.

Unsere Techniker:innen sind Programmierer oder Consultants, aber keine IT-Leute die sich mit Servern und PC’s mehr als notwendig herum ärgern.

Richtige Update-Vorgehensweise

  1. Ist das Update wirklich notwendig
  2. erstelle ein vollwertiges Backup. Du musst im Falle des Falles auf diesen Stand zurückstellen können.
    Manche unserer Mitglieder machen das in dem Sinne, dass die VM (virtuelle Maschine) des Echtsystems gesichert und kopiert wird. Beachte dazu das Thema vollwertige Sicherung einer VM mit der PostgresQL!
    Nun können am Echtsystem die Updates durchgeführt werden. Sollten sich Probleme herausstellen, kann man auf die qualifizierte und vollwertige Sicherung zurückgreifen.
    Oder es werden auf der kopierten VM die notwendigen Tests durchgeführt und erst danach die Updates am Echtsystem ausgerollt.
  3. Selbstverständlich ist dein IT-Betreuer greifbar und deine Tests der neuen Version werden zu normalen Bürozeiten durchgeführt und sind nicht zeitkritisch. D.h. ob eine Fehlerbehebung einige Tage dauert ist nicht relevant.

Was mache ich, wenn mein System gecrasht ist

In solchen Fällen, welche in der Regel, bei gut gepflegter Hardware, sehr sehr selten auftreten, helfen wir nach besten Kräften. Wir wollen grundsätzlich dass die Systeme laufen. So ist es uns kürzlich gelungen, ein gechrastes Windowssystem mit guten vorhandenen Backupdaten innerhalb von wenigen Stunden, nachdem der neue Server wieder zur Verfügung gestanden ist, zum Laufen zu bringen.

Dein Kieselstein ERP läuft immer auf einem Server, auch wenn der Rechner mit vielleicht etwas geringerer Leistung ausgelegt ist.
Server sind immer mit gespiegelten Platten oder Raid-Platten ausgestattet. Es läuft eine Festplattenüberwachung und die Meldungen des Überwachungssystems werden erst genommen und umgehend, raschest möglich, durch deinen IT-Betreuer beseitigt.
Dass ein qualifiziertes und verifiziertes Backup zur Verfügung steht, ist selbstverständlich.

Zusammenfassend:

Seid euch selber des Wertes eurer Daten und Systeme bewusst. Durch die Update Manie wird nur eine Geringschätzung den eigenen Systemen gegenüber zum Ausdruck gebracht.

Update Prozess:

Vor jedem Update Prozess muss sowohl von der Datenbank als auch von den File-Systemen ein Backup gemacht werden.

Update Schritte je Betriebssystem:

Debian Update
Windows Update

Clients

Nach dem Update des Servers müssen auch die Clients wieder aktualisiert werden. Siehe hierfür bitte Installation Clients.

Sollte die Version des Kieselstein-Clients nicht mit der Version des Servers oder der Datenbank übereinstimmen kommt eine entsprechende Fehlermeldung und kann die Anmeldung nicht durchgeführt werden.

Fehlermeldungen mit Client-Version 0.0.13 oder kleiner: Dies wird nach dem anmelde Versuch bei Versionen, welche vor der Versionierung erstellt wurden angezeigt. Hier muss das Client-Programm aktualisiert werden.

Ab Kieselstein Version 0.0.13 werden die jeweiligen Versionen angezeigt und die Anmeldung verhindert:

Troubleshooting

Wenn die Datenbankversion nicht mit der Wildfly Installation übereinstimmt, kommt beim Starten des Clients folgende Fehlermeldung: bzw. bei einem Umstieg von einer Version vor 0.0.13:

Am Server wird hier auch ein Fehler geloggt (kieselstein-dist/wildfly-12.0.0.Final/standalone/log/server.log)

2024-02-28 09:10:26,607 ERROR [com.lp.server.system.ejbfac.SystemFacBean] (EJB default - 8) Database version may not match server version (0.0.14)! Make sure the database was updated.: javax.persistence.PersistenceException: org.hibernate.exception.SQLGrammarException: could not extract ResultSet
        at org.hibernate.jpa.spi.AbstractEntityManagerImpl.convert(AbstractEntityManagerImpl.java:1692)
        at org.hibernate.jpa.spi.AbstractEntityManagerImpl.convert(AbstractEntityManagerImpl.java:1619)
        at org.hibernate.jpa.spi.AbstractEntityManagerImpl.find(AbstractEntityManagerImpl.java:1106)
        at org.hibernate.jpa.spi.AbstractEntityManagerImpl.find(AbstractEntityManagerImpl.java:1033)
        at org.jboss.as.jpa.container.AbstractEntityManager.find(AbstractEntityManager.java:213)

Hier muss der Dienst wieder gestoppt werden und das Liquibase update durchgeführt werden.

Releasehinweise

TODO Is a comming feature! In Zukunft kann es sein, dass nach einem Versionsupdate manuelle Datenbereinigungen durchgeführt werden müssen. Sollte eine solche Datenbereinigung notwendig sein, wird nach der Anmeldung eines Benutzer eine Liste (wenn mehrere) der noch nicht durchgeführten Aktionen angezeigt. Die Punkte in der Releasehinweise-Tabelle können nur von dem Kieselstein Admin-Benutzer als erledigt markiert werden. Solange noch nicht erledigte Releasehinweise vorhanden sind, werden diese jedem Benutzer bei der Anmeldunge angezeigt.


Update Kieselstein ERP Server unter Debian

Update Kieselstein ERP Server unter Debian

Update Kieselstein ERP Server unter Windows Server

Update Kieselstein ERP Server unter Windows Server